http://www.gew-da-land.de - Homepage der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Kreisverband Darmstadt-Land.
Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes: Hans-Heinrich Uhl, Auf der Bach 10, D-64665 Alsbach-Hähnlein, Tel.
06257- 903313; e-mail: info@gew-da-land.de.
Weitere Anschriften und Funktionen der Vorstandsmitglieder unter "Der Kreisvorstand". Weitere Angaben und Daten √ľber die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft unter GEW oder GEW Hessen oder GEW S√ľdhessen

Counter

Letzte Aktualisierung    am 13.11.2016

 

logo_fair-childhood

Johannes Rau: "Die Schule ist kein Unternehmen"
"Wir m√ľssen aber aufpassen, dass nicht unser gesamtes gesellschaftliches Leben in allen Bereichen immer mehr nach den Mustern von Wirtschaftlichkeit und Effizienz gepr√§gt wird. "Bilanz", "Kapital", "Ressource": Das sind Begriffe, die in der Wirtschaft unverzichtbar sind. Aber sie geh√∂ren nicht in jeden anderen Lebensbereich. Sonst wird selbst in Familien, in Partnerschaften und bei Kindern gerechnet: Was kostet mich das, was bringt mir das? Ich glaube: Wenn wir alle Lebensbereiche nur noch nach wirtschaftlichen Gesetzen formen, geraten wir in eine Sackgasse. Dadurch verfehlen und verpassen wir wesentliche Dinge im Leben.
Die Schule ist eben kein Unternehmen. Auch die Hochschule nicht. Bildung ist mehr als blo√üe Funktionsert√ľchtigung. Bildung soll dem jungen Menschen helfen, im Beruf Erfolg zu haben, aber vor allem soll sie dem Menschen helfen, sich selber zu entwickeln und sich selber f√ľhren zu lernen. ... Eine Gesellschaft lebt von Flexibilit√§t und Wagnis, von Neugier und Aufbruch. Sie lebt aber auch von Treue und gegenseitigen Verpflichtungen, von Solidarit√§t, von Engagement und Hingabe. Das taucht in keiner Effizienzrechnung auf, aber davon geht der W√§rmestrom aus, von dem wir leben."

Auszug aus der Weihnachtsansprache 2003 des Alt-Bundespräsidenten

 


"Die Bundesrepublik ist eine der reichsten Industrienationen der Welt. Wenn ich dagegen aber sehe, wie unsere Schulen aussehen, wenn ich mir Lehrerzimmer anschaue, packt mich das Grausen. Wenn ich denke, ich m√ľsste da arbeiten, w√ľrde ich fluchtartig das Geb√§ude verlassen."

Ex-KMK-Präsident Lemke, Bremer Schulsenator (in: "Frankfurter Lehrerzeitung" März 2001)

Lemke nennt hier einen guten Grund, sich in der GEW zu engagieren. Von der staatlichen Sparpolitik sind nat√ľrlich nicht nur Schulen betroffen, sondern auch Kindertagesst√§tten, Heime, Jugendzentren, Beratungsstellen usw.
Alle, die in diesem Bereich arbeiten, brauchen eine starke Gewerkschaft, die ihre Interessen vertritt.

Wenn Sie noch nicht GEW-Mitglied sind, als P√§dagogin oder P√§dagoge im Kreis Darmstadt-Dieburg arbeiten bzw. Arbeit suchen oder eine entsprechende Ausbildung machen und bei uns eintreten wollen, teilen Sie uns das bitte per 
e-mail  mit. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

[Home] [Aktuelles] [Newsletter] [Rechtsberatung] [Personalräte] [Veranstaltungen] [Kreisvorstand] [Download/Links] [Kontakt]